• EpiQMAx GmbH
  • Am Klopferspitz 19
  • 82152 Planegg/Martinsried
  • Deutschland
  • Tel.: +49 (0)89/70 93 93 16
  • Fax: +49 (0)89/218 071 601
  • moc.xamqipe@ofni

v.l.n.r.: Dr. Victor Solis, Geschäftsführer / Managing Director;
Dr. Moritz Völker-Albert, Geschäftsführer / Managing Director

Über EpiQMAx

EpiQMAx ist ein innovatives Spin-off des Biomedizinischen Centrum in München. Basierend auf der Technologie der Massenspektrometrie analysiert EpiQMAx seit 2018 posttranslationale Modifikationen von Proteinen. Zu Beginn seiner Gründung hat sich das Start-up auf die Analyse epigenetischer Modifikationen fokussiert und dafür eine Plattformtechnologie entwickelt, die ein Probenvorbereitungs- KIT, eine Massenspektrometrieanalyse und die atenvisualisierung umfasst. Damit hat EpiQMAx die Grundlage geschaffen, mit der es dem Unternehmen gelungen ist, klinische Daten zu diesem Themenbereich zu veröffentlichen. Seit 2020 erweitert EpiQMAx sein Portfolio und bietet Analysen posttranslationaler Modifikationen zellulärer und rekombinanter Proteine an. An seinem Hauptsitz im IZB betreibt das Unternehmen ein hochmodernes Massenspektrometer, das umfassende Screenings von „Epi-Proteomen“ ermöglicht.

Was treibt Sie an?

Wir haben die EpiQMAx GmbH im Jahr 2018 gegründet, um Forschungsergebnisse schnell und präzise in klinische Anwendungen umzusetzen. Dabei liegt unsere Hauptmotivation darin, epigenetische Mechanismen in verschiedenen Krankheiten zu entschlüsseln, denn wir sind davon überzeugt, dass die Epigenetik ein Schlüssel zur Weiterentwicklung für die personalisierte Medizin ist. Mit diesem Ziel vor Augen möchten wir erreichen, dass EpiQMAx die beste CRO für epigenetische und epiproteomische Projekte in Europa wird. Dafür werden wir täglich durch spannende Prozesse, mannigfaltige Aufgaben und das schnelle Feedback unserer Kunden angetrieben. Das IZB hat bisher einen entscheidenden Anteil an dieser Reise. Seit unserem Umzug im Jahr 2019 konnten wir mit vielen hiesigen Unternehmen bereits starke Partnerschaften aufbauen. Insofern wünschen wir uns, dass wir auch weiterhin an diesem Standort expandieren und wachsen können.

„Mit seiner strategischen Lage auf dem Campus Martinsried bietet das IZB eine herausragende Möglichkeit, um ein Unternehmen im Umfeld von Wissenschaft und Industrie zu gründen.“

Dr. Moritz Völker-Albert
Geschäftsführer / Managing Director

EpiQMAx ist ein innovatives Spin-off des BioMedical Centers in München. Basierend auf der Technologie der Massenspektrometrie analysiert EpiQMAx seit 2018 posttranslationale Modifikationen von Proteinen. Zu Beginn seiner Gründung hat sich das Start-Up auf die Analyse epigenetischer Modifikationen fokussiert. und dafür eine Plattformtechnologie entwickelt, die ein Probenvorbereitungs-KIT, eine Massenspektrometrieanalyse und die Datenvisualisierung umfasst. Damit hat EpiQMAx die Grundlage geschaffen mit der es dem Unternehmen gelungen ist, klinische Daten zu diesem Themenbereich zu veröffentlichen.

Seit 2020 erweitert EpiQMAx sein Portfolio und bietet Analysen posttranslationaler Modifikationen zellulärer und rekombinanter Proteine an. An seinem Hauptsitz im IZB betreibt das Unternehmen ein hochmodernes Massenspektrometer, das umfassende Screenings von „Epi-Proteomen“ ermöglicht.