AMSilk erhält Finanzierung über 29 Millionen Euro

Ziel ist die Kommerzialisierung von biologisch abbaubare Seidenbiopolymeren wie medizinische Implantate oder Hochleistungssportbekleidung

München, 11. Mai 2021 – AMSilk, der weltweit erste industrielle Anbieter von Biopolymeren aus Kunstseide, gibt den erfolgreichen Abschluss einer Serie-C-Finanzierung in Höhe von 29 Millionen Euro bekannt. Die Finanzierung wurde von Novo Growth, dem Growth-Equity-Arm von Novo Holdings, angeführt, mit Beteiligung der neuen Investoren Cargill und E.R. Capital Holdings sowie der bestehenden Investoren MIG Verwaltungs AG und ATHOS KG. AMSilk will den industriellen Scale-up beschleunigen und den kommerziellen Betrieb auf neue Märkte ausweiten. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB) in Martinsried bei München.

Umweltfreundliche und nachhaltige Seidenbiopolymere
AMSilk ist der führende Anbieter von innovativen, biobasierten Hochleistungs-Seidenmaterialien mit der Vision, mit seiner proprietären Technologieplattform den Wandel zu besseren und nachhaltigeren Produkten anzuführen. Seine Produkte werden aus pflanzlichen Rohstoffen durch bakterielle Fermentation hergestellt, sind extrem vielseitig mit außergewöhnlichen mechanischen und biochemischen Eigenschaften und finden in vielen Branchen Anwendung. Die umweltfreundlichen, nachhaltigen Seidenbiopolymere können vollständig recycelt werden und sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Diese Materialien revolutionieren Produkte wie Hochleistungssportbekleidung und treiben modernste biomedizinische Entwicklungen wie medizinische Implantate voran.

Biobasierte Hochleistungsmaterialien
Die Finanzierung wird die laufende Skalierung der weltweiten Industrieprojekte von AMSilk beschleunigen und die Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten weiter vorantreiben, da das Unternehmen seinen Kundenstamm in neue Märkte ausdehnt.

Ulrich Scherbel, Chief Executive Officer von AMSilk, sagte: „Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir daran, biobasierte Hochleistungsmaterialien zu entwickeln, die das Potenzial haben, das Produktangebot zu revolutionieren und den Wandel in verschiedenen Branchen voranzutreiben. Es ist spannend, die Unterstützung von Hochtechnologie-Investoren wie von Novo Holdings, zu bekommen, um unsere Seidenpolymere in industriellen Mengen für eine noch breitere Palette von Kunden und Branchen verfügbar zu machen.“ Dr. Wolfgang Colberg, Vorsitzender des Beirats, fügte hinzu: „Mit der inspirierenden Unterstützung unserer neuen und bestehenden Anteilseigner sind wir in einer starken Position, um AMSilk als eines der führenden Biomaterialien-Unternehmen der Welt zu etablieren.“

Amsilk begeistert Investoren Novo Growth, dem Growth-Equity-Arm von Novo Holdings, Cargill, E.R. Capital Holdings sowie MIG Verwaltungs AG und ATHOS KG
Kartik Dharmadhikari, Partner bei Novo Growth, erklärte: „Die Technologie von AMSilk hat das Potenzial, eine Reihe von Branchen zu revolutionieren und Teil des Dekarbonisierungsschubs zu sein, der notwendig ist, um die größten ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Das Unternehmen hat immense Fortschritte bei der Verbesserung seiner biobasierten Hochleistungsmaterialien gemacht und wir freuen uns, diese Finanzierung zu leiten, die es ihnen ermöglichen wird, das Geschäft global zu expandieren. Diese Investition unterstreicht das Engagement von Novo Holdings, Unternehmen zu unterstützen, die einen langfristigen und nachhaltigen Einfluss auf die Gesellschaft haben.“ Asheesh Choudhary, Global Business Development Director, Bioindustrial bei Cargill, fügte hinzu: „Die Bekleidungsindustrie fordert biobasierte Materialien, die gut für die Menschen und den Planeten sind. Wir sind von der Innovation von AMSilk begeistert, da sie den Kunden ein nachhaltiges und funktionales Produkt bietet. Wir investieren in AMSilk, weil unsere strategischen Interessen gut übereinstimmen, und wir freuen uns, ein Teil des Wachstums des Unternehmens zu sein.“ Im Namen der bestehenden Gesellschafter erklärte Melissa Simon, ATHOS KG: „Als ursprüngliche Investoren des Unternehmens haben wir die immensen Fortschritte miterlebt, die bis heute erreicht wurden und freuen uns darauf, AMSilk weiterhin bei der Umsetzung seiner Vision zu unterstützen.” Michael Motschmann, General Partner der MIG AG, fügte hinzu: „Als AMSilk-Seed-Investor sind wir stolz auf die großen Fortschritte, die das Unternehmen seit seiner Gründung gemacht hat. Unsere fortgesetzte Investition in AMSilk spiegelt unsere Vision wider, in frühe Biotech- und Deep-Tech-Unternehmen zu investieren und Innovationen voranzutreiben, die die Welt voranbringen können.“

Kartik Dharmadhikari, Partner, Anders Bendsen Spohr, Senior Partner bei Novo Holdings, und Melissa Simon von der ATHOS KG, werden dem Aufsichtsrat beitreten.

„Ich waren von Anfang an überzeugt, dass die innovative Technologie von Amsilk den Weltmarkt erobern wird. Es spricht für sich, dass fünf renommierte Venture Capital-Unternehmen das Unternehmen bei der Kommerzialisierung begleiten werden“, so Dr. Peter Hanns Zobel, Geschäftsführer des Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB) in dem Amsilk seinen Firmensitz hat.