mk2 Biotechnologies und Sartorius Stedim Biotech entwickeln neuartige Produktionsplattform für Biologika

Die Plattform zielt auf eine nachhaltige und kosteneffiziente Produktion von hochwirksamen Biologika in großem Maßstab.

Labormitarbeiter mit Proben

Sartorius Stedim Biotech und mk2 kooperieren, um eine kostengünstige Produktionsplattform für Biologika der nächsten Generation zu entwickeln.

mk2 Biotechnologies, ein Spezialist für die Peptid- und Proteinproduktion in großem Maßstab, und Sartorius Stedim Biotech Corporate Research, ein führender Anbieter von Technologien und Lösungen für die Biotech- und Biopharmaindustrie, gaben Ende Juni bekannt, dass sie gemeinsam an der Entwicklung einer kostengünstigen Produktionsplattform für Biologika der nächsten Generation arbeiten. Durch die Integration eines erweiterten Verfahrens soll die Plattform einen bahnbrechenden Schritt hin zu einer nachhaltigen und kosteneffizienten Produktion von hochwirksamen Biologika in großem Maßstab ermöglichen. Die Zusammenarbeit wird neue Wege ebnen, um die weltweit steigende Nachfrage nach biobasierten Wirkstoffen zu decken.

Biologika umfassen eine breite Palette von Produkten und können aus Zuckern, Proteinen oder Nukleinsäuren oder komplexen Kombinationen dieser Stoffe bestehen oder aus lebenden Einheiten wie Zellen und Geweben. Biologische Produkte stellen oft die neuesten Errungenschaften der biomedizinischen Forschung dar und können ein hochwirksames Mittel zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten sein.[1]

mk2 Biotechnologies entwickelt und produziert Peptide in höchster Reinheit und Qualität mit Hilfe einer revolutionären, skalierbaren Synthesetechnologie. Konventionelle Einschränkungen hinsichtlich der physikalischen oder chemischen Eigenschaften von Peptiden sind dadurch aufgehoben; es ist nun erstmals auch möglich, Peptide z. B. mit langen Ketten und extremer Ladung und Polarität zu synthetisieren. Besonderes Merkmal der Technologieplattform von mk2 Biotechnologies ist allerdings insbesondere der proprietäre Reinigungsprozess, der sich aus einem Baukasten industriell skalierbarer Prozessschritte zusammensetzt und den Einsatz lediglich günstiger Materialien erfordert. Somit ist es erstmals möglich, entsprechende Peptide im industriellen Maßstab und zu hinreichend geringen Kosten zu produzieren – ein wesentliches Kriterium, um hocheffektiven und spezifisch agierenden Peptiden den Weg in Volumenmärkte zu ebnen und so den flächendeckenden Einsatz von neuartigen Wirkstoffen zur Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen zu ermöglichen.

mk2 Biotechnologies ermöglicht es, Produkte mit hohem Potenzial auf Peptidbasis für den Massenmarkt nutzbar zu machen
mk2 Biotechnologies, das aus einem “EXIST-Forschungstransfer” hervorgegangen ist, entwickelt, produziert und erforscht Peptide und Proteine in höchster Reinheit und Qualität mit Hilfe einer revolutionären, skalierbaren Synthesetechnologie. Auf diese Weise ermöglicht mk2 Biotechnologies die Produktion von Peptiden, unabhängig von ihren physikalischen oder chemischen Eigenschaften, in großem Maßstab und zu niedrigen Kosten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.mk2.bio