Auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Für weitere Informationen über Cookies, klicken Sie bitte auf den Link Datenschutz. Wenn Sie „Ok“ klicken und die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Cookies are used on this website. For more information about cookies, please click on the Privacy Policy link. If you click on "Ok" and continue to use the website, we assume your agreement.

Biotech Presse-Lounge entwickelt sich zum Branchentreff

Download Pressemitteilung

 

Pressemitteilung

 

Biotech Presse-Lounge entwickelt sich zum Branchentreff

Über 100 geladene Gäste kamen in den Faculty Club G2B (Gateway to Biotech) nach Martinsried bei München

 

Martinsried bei München, – Am 12. Juli 2016 veranstaltete das Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie (IZB) in Kooperation mit dem Bayerischen Biotechnologie Clusters (BioM) die zweite Biotech Presse-Lounge im Faculty Club G2B (Gateway to Biotech). 100 Gäste der Biotech- und Pharmafirmen, Venture Capital-Unternehmen, Kommunikationsagenturen und der Presse kamen, um sich über die neuesten Entwicklungen und aktuellen Zahlen der Branche auszutauschen. Bert Fröndhoff , Ressortleiter Chemie und Pharma des Handelsblatt, moderierte die Impulsvorträge der hochkarätigen Referenten.

 

Dr. Peter Zobel, Geschäftsführer des IZBs, eröffnete die Veranstaltung und stellte die fünf Start-up-Unternehmen vor, die 2016 in das Innovations- und Gründerzentrum IZB eingezogen sind. Er beglückwünschte Avergen Pharmaceuticals GmbH, die Bicoll GmbH, die Biontech Small Molecules GmbH, die Crelux Solutions GmbH, a WuXi App Tec Company und die Preomics GmbH.

 

Dr. Frank Mathias, Vorsitzender vfa bio und CEO der Rentschler Biotechnologie GmbH und Dr. Mathias Bädecker, Senior Knowledge Expert Biopharma R&D & Team Manager der Boston Consulting Group referierten über die medizinische Biotechnologie in Deutschland. Anschließend stellte Prof. Domdey, Geschäftsführer der BioM die Zahlen der Biotechbranche in Bayern vor. Die Mitarbeiterzahlen in der Branche erreichten ihren bisherigen Höchststand.

 

Zum Thema „Renaissance der Impfstoffe“ referierte Dr. Jens Vollmar, Leiter Medizinischer Fachbereich Impfstoffe, Reise- und Tropenmedizin der GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG. Dr. Christine Günther, CEO der apceth GmbH & Co KG, eine Pionierin aus der Region, erläuterte in Ihrem Vortrag die „Zelltherapie der nächsten Generation“.

 

„Wir freuen uns über die gut besuchte Biotech Presse-Lounge im Innovations-und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB), die sich zum Branchentreff der Biotechszene in München entwickelt. Wieder einmal konnten sich die Biotech-Unternehmen mit Venture Capital-Unternehmen, Kommunikationsagenturen sowie der Presse austauschen und hoffentlich neue Projekte ins Leben rufen. Herzlich bedanken, möchte ich mich vor allem bei Bernd Friedrich Fröndhoff, Ressortleiter Chemie und Pharma des Handelsblattes, der extra aus Düsseldorf für die Moderation der Veranstaltung angereist ist“, so Dr. Peter Zobel, Geschäftsführer IZB über die zweite ausgebuchte Veranstaltung im Faculty Club G2B.

Bildunterschrift: Prof. Horst Domdey (BioM), Bert Fröndhoff (Handelsblatt), Dr. Christine Günther (apceth GmbH & Co. KG), Dr. Peter Hanns Zobel (IZB), Dr. Frank Mathias (vfa bio/Rentschler Biotechnologie GmbH), Dr. Jens Vollmar (GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG), Dr. Mathias Bädecker (The Boston Consulting Group) (v.l.n.r.)

 

Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB)

Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovations- und Gründerzentren Biotechnologie in Planegg-Martinsried und Freising-Weihenstephan und hat sich zu den Top Ten der Biotechnologiezentren der Welt entwickelt. Auf 26.000 qm2 sind derzeit rund 60 Biotechunternehmen mit über 600 Mitarbeitern angesiedelt. Hier wird an der Entwicklung von Medikamenten gegen schwerste Erkrankungen, wie etwa Krebs, Alzheimer und diversen Autoimmunerkrankungen gearbeitet – und es gibt erste Erfolge. Im IZB Freising-Weihenstephan – 15 Minuten vom Flughafen entfernt – befassen sich Wissenschaftler mit Entwicklungen im Bereich Life Science. Ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der IZBs ist die räumliche Nähe zur Spitzenforschung auf dem Campus Martinsried/Großhadern. Vor allem die neuen Infrastrukturmaßnahmen wie der Faculty Club, die IZB Residence CAMPUS AT HOME, die Chemieschule Elhard, die zwei Kindergärten BioKids und BioKids2 sowie die beiden Restaurants SEVEN AND MORE und Café Freshmaker sind zum entscheidender Standortfaktor geworden.
Mehr Infos unter www.izb-online.de

 

Pressekontakt sowie Bild und Filmmaterialanfragen:

Susanne Simon, Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Fördergesellschaft IZB mbH, Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie

Am Klopferspitz 19, D-82152 Planegg-Martinsried

Tel.: 089/55 279 48-17, Fax: 089/55 279 48-29

Mobil: 0172/86 66 093

E-Mail: marketing@izb-online.de

www.izb-online.de

 

 

BioM – Biotech Cluster Development GmbH
Die BioM Biotech Cluster Development GmbH ist mit dem Management des Bayerischen Cluster Biotechnologie im Rahmen der Bayerischen Cluster-Offensive beauftragt worden, um alle bayerischen Biotech-Regionen und Standorte zu vernetzen. BioM ist seit 1997 als Non-Profit Netzwerkorganisation im Auftrag des bayerischen Wirtschaftsministeriums für die Biotechnologiebranche in München und Bayern aktiv. Mit dem Gewinn des BioRegio-Wettbewerbes 1996 wurde BioM gegründet, um geeignete Gründungsvorhaben für diese Förderlinie des Bundes zu identifizieren und zu betreuen. Für die Antragsstellung und Koordination des (erfolgreichen) Münchner Spitzencluster-Konzeptes in der „personalisierten Medizin“ war seit 2009 bis zum vergangenen Jahr (2015, Abschluss der Förderperiode) ebenfalls BioM als Projektmanager und Zentrale durch die beteiligten Partner aus Wissenschaft, Klinik und Biotech- und Pharmaindustrie eingesetzt worden.

Das erfahrene Team von BioM unterstützt vor allem kleine und mittlere Biotechnologieunternehmen mit einem umfassenden Angebot: Für Gründungsinteressierte und Gründer im Bereich der medizinischen Biotechnologie schafft BioM durch neue Coaching- und Vernetzungsangebote (Mentor Circle, BootCamp, Entrepreneur-Lounge, Pitch-Days…) zusammen mit den erfahrenen Partnern im Netzwerk einen „virtuellen Biotech Inkubator“ für Projekte in der Vorgründungs- und frühen Gründungsphase.

 

Zu den aktuellen Geschäftszahlen der bayerischen Biotechnologie:

BioM Biotech Cluster Development GmbH

Dr. Georg Kääb

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Am Klopferspitz 19a, 82152 Planegg/Martinsried

Tel.: +49 (0)89/899 679 - 19

E-Mail: kaeaeb@bio-m.org

 

                                                                                                         

Zurück