Auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Für weitere Informationen über Cookies, klicken Sie bitte auf den Link Datenschutz. Wenn Sie „Ok“ klicken und die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Cookies are used on this website. For more information about cookies, please click on the Privacy Policy link. If you click on "Ok" and continue to use the website, we assume your agreement.

Bicoll zieht in das führende europäische Biotechcluster ein

Bicoll zieht in das führende europäische Biotechcluster ein

Das in der Medikamentenentwicklung tätige Biotech-Unternehmen ist nun eines der 62 Start-up-Unternehmen im Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie in Martinsried bei München


Planegg / Martinsried (Deutschland), 9. Juni 2016 – Die Bicoll GmbH gibt heute bekannt, dass sie vom Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB) in Martinsried bei München ausgewählt wurden, ihre Zentrale in dem führenden europäischen Zentrum für medizinische Biotechnologie anzusiedeln. Bicolls Technologie ermöglicht das bisher schnellste Vorgehen, um vom initialen Screening zu ersten Tierdaten mit kleinen Wirkmolekülen zu kommen; gerade auch bei schwierigen medizinischen Fragestellungen, zum Beispiel bei Orphan Targets oder seltenen Krankheiten. Ebenso geeignet ist der Ansatz im Bereich Pflanzenschutz, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik. Bicolls Startpunkte zur Wirkstoffentwicklung haben eine erhöhte Wahrscheinlichkeit von der frühen Forschungsphase hin zum Produkt zu gelangen.


Neben ihrer neuen Zentrale in Martinsried, verfügt die Bicoll GmbH über Labore in Shanghai, Volksrepublik China. "Die Möglichkeit, die Unternehmenszentrale in das IZB in Martinsried zu verlegen, unterstützt das Unternehmen enorm im weiteren Wachstum. Die direkte räumliche Einbindung in den führenden europäischen Biotech-Cluster erlaubt Bicoll sowohl die laufenden Entwicklungsbemühungen zu beschleunigen, als auch die Beziehungen mit anderen wissenschaftlichen Mitarbeitern, Führungskräften und Finanzierungsunternehmen vor Ort zu verbessern“, freut sich Dr. Kai Lamottke, Geschäftsführer der Bicoll GmbH.


„Im Bereich der Medikamentenentwicklung hat sich die Bicoll GmbH bereits einen sehr guten Ruf erarbeitet. Wir sind sicher, mit Dr. Kai Lamottke nicht nur einen aufstrebenden Unternehmer, sondern auch einen exzellenten Netzwerker für unseren weltweit anerkannten Hotspot for Life Science im IZB begrüßen zu dürfen. Als einer der ersten Mitglieder des Faculty Club trägt er zur intensiven Vernetzung zwischen Wissenschaftlern, Unternehmern und Politikern bei. Sicherlich profitieren auch die IZB-Unternehmer von den ausgezeichneten Kontakten, die er in den letzten Jahren in China aufgebaut hat“, erläutert Dr. Peter Zobel, Geschäftsführer des IZB, seine Entscheidung, die Bicoll GmbH in das IZB aufzunehmen.


Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovations- und Gründerzentren Biotechnologie in Planegg-Martinsried und Freising Weihenstephan und hat sich zu einem der Top Ten der Biotechnologiezentren der Welt entwickelt. Auf 26.000 m2 sind 62 Biotechunternehmen mit mehr als 650 Mitarbeitern angesiedelt. Ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der IZBs ist die räumliche Nähe zur Spitzenforschung der Ludwig-Maximilians-Universität und den renommierten Forschungseinrichtungen der Biotechnologie auf dem Campus Martinsried, wie zum Beispiel den Max-Planck-Instituten für Biochemie und Neurobiologie.


Die Fördergesellschaft IZB mbH ist eine Tochtergesellschaft des Freistaates Bayern. Ziel ist es, die Gründung von Life Science Unternehmen zu unterstützen und durch die Vermietung geeigneter Räumlichkeiten zur wirtschaftlichen Umsetzung von Forschungsergebnissen im Bereich Life Science beizutragen. Deshalb finden junge Unternehmer und Firmengründer aus dem Bereich Life Science hier eine optimale Infrastruktur zur wirtschaftlichen Umsetzung ihrer Produkt- bzw. Dienstleistungsideen. Das IZB unterstützt seine Unternehmen bei Finanzierungen, betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, Suche nach Kooperationspartnern, Vermittlungen im wissenschaftlichen Netzwerk, Messebeteiligungen und Marketingaktivitäten sowie bei Umbauten.


Bicoll GmbH
Bicoll ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das präklinische Unterstützung im Bereich frühe Medikamentenentwicklung ausgehend von pflanzlichen Naturstoffen ("Plant ProfilesTM") und Medizinische Chemie anbietet. Besonders für die Entdeckung und Optimierung von Leitstrukturen stellt Bicoll einen effizienten Ansatz zur Wirkstoffforschung bereit. Mit speziellem Know-How in Naturstoffchemie und validierte Erfahrung in der medizinischen Chemie, erhöht Bicoll Qualität und Quantität der Medikamentenentwicklungs-Pipeline des Portfolios seiner Partner. Die Bicoll Gruppe bietet ihre Dienstleistungen für eine Reihe von internationalen Kunden aus verschiedenen Bereichen, zum Beispiel in der Pharma- und Agroindustrie an. Die Bicoll Gruppe besteht aus zwei Einheiten: Bicoll GmbH in München, Deutschland und der 100-prozentigen Tochtergesellschaft, der Bicoll Biotechnologie (Shanghai) Co. Ltd., P. R. China. Technologieentwicklung, Kooperationsmanagement und Marketing sind Funktionen in München, während Einrichtungen für Dienstleistung, Forschungs- und Entwicklungsbeiträge in Shanghai angesiedelt sind. Bicoll beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter an den beiden Standorten. Mehr auf www.bicoll-group.com und LinkedIn.

Pressekontakt Bicoll GmbH
Maria Lamottke, Public Relations Manager
Tel.: 0049 89820 10630, E-Mail: maria.lamottke@bicoll-group.com
Follow us @BicollGroup


Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB)
Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovations- und Gründerzentren Biotechnologie in Planegg-Martinsried und Freising-Weihenstephan und hat sich zu den Top Ten der Biotechnologiezentren der Welt entwickelt. Auf 26.000 qm2 sind derzeit 62 Biotechunternehmen mit über 650 Mitarbeitern angesiedelt. Hier wird an der Entwicklung von Medikamenten gegen schwerste Erkrankungen, wie etwa Krebs, Alzheimer und diversen Autoimmunerkrankungen gearbeitet. Im IZB Freising-Weihenstephan – 15 Minuten vom internationalen Flughafen München entfernt – befassen sich Wissenschaftler mit Entwicklungen im Bereich Life Science. Ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der IZB-Unternehmen ist die räumliche Nähe zur exzellenten Spitzenforschung auf dem Campus Martinsried/Großhadern und im Großraum München. Vor allem die neuen lokalen Infrastrukturmaßnahmen wie der Faculty Club G2B, die IZB Residence CAMPUS AT HOME, die Chemieschule Elhardt, die zwei Kindergärten BioKids und BioKids2 sowie die beiden Restaurants SEVEN AND MORE und Café Freshmaker sind zum entscheidender Standortfaktor geworden. Mehr Infos unter www.izb-online.de


Pressekontakt IZB
Susanne Simon, Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fördergesellschaft IZB mbH, Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie
Am Klopferspitz 19, D-82152 Planegg-Martinsried
Tel.: 089/55 279 48-17, Fax: 089/55 279 48-29, Mobil: 0172/86 66 093,
E-Mail: marketing@izb-online.de, www.izb-online.de

 

Download PDF

 

Zurück