Entspannte Atmsphäre auf der Biotech Presse-Lounge im IZB

Entspannte Atmosphäre auf der Biotech Presse-Lounge im IZB


Morphosys, Rigontec und Wellington Partners gaben Einblicke in ihre aktuelle Forschungen beziehungsweise ein Update zum Life Science Venture Capital Markt
Martinsried bei München – Über 100 Gäste der Life Science und Venture Capital-Branche nahmen erneut am 11. Mai 2017 an der fünften Biotech Presse-Lounge im Faculty Club im Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie (IZB) teil. In der Eröffnungsrede erläuterte Dr. Peter Hanns Zobel: „Wir sitzen hier Tür an Tür mit Topwissenschaftlern und Nobelpreisträgern. Die Dynamik am Standort ist ungebrochen. Im letzten halben Jahr haben sich mit Immunic, SciMab und MetaHeps drei neue Startups im IZB angesiedelt“, freut sich Zobel. "Der große Zuspruch für die Biotech Presse-Lounge zeigt, dass die Veranstalter einen Nerv getroffen haben: Das Netzwerktreffen hat sich als begehrter Branchentreff etabliert“, freut sich Julia Groß von Euro am Sonntag, die die Vorträge der Referenten Dr. Enzelberger (Interims-Forschungsvorstand der Morphosys AG), Dr. Christian Jung (Principal Wellington Partners) und Dr. Christian Schetter (Geschäftsführer Rigontec GmbH) moderierte.
„Die Biotech Presse-Lounge und das IZB sind ein hervorragender Ort, um von gegenseitigem Austausch und Inspiration zu profitieren. Auch die Morphosys AG hat zwischen 1997 und 1999, während ihrer Zeit im IZB, von diesen Synergien profitiert und sich mittlerweile zu einem führenden Unternehmen bei therapeutischen Antikörper entwickelt“, sagte Dr. Markus Enzelberger, Interim-Forschungsvorstand von Morphosys. In seinem Vortrag gab Dr. Enzelberger einen Einblick in die Entwicklungsgeschichte des Antikörpers Guselkumab. Dieser Medikamentenkandidat wird von MorphoSys’ Partnerfirma Janssen zur Behandlung von Schuppenflechte entwickelt und könnte in der zweiten Jahreshälfte 2017 als erster MorphoSys-Antikörper die Marktzulassung erhalten.
Immuntherapie ist ein aktuell hoch relevantes Thema und wird auch im Bereich der Krebstherapie weiter an Bedeutung zunehmen. In seinem Kurzvortrag erläuterte Dr. Christian Schetter, Geschäftsführer der Rigontec GmbH wie die neuartige Technologie der Firma Tumore spektakulär mit Hilfe des Immunsystems bekämpft und enormes Potential hat, im Immuntherapiemarkt einen signifikanten Unterschied zu machen. Rigontec hat kürzlich die Dosierung des ersten Patienten mit dem führenden Wirkstoffkandidat in einer klinischen Prüfung der Phase I/II verkündet.


Im Rahmen seines Vortrages „Update zum Life Science Venture Capital Markt“ wies Dr. Christian Jung, Principal bei Wellington Partners, nochmal auf die Bedeutung von Venture Capital-finanzierten Unternehmen als Treiber für Innovation im Gesundheitsmarkt hin.
„Etablierte Unternehmen verlassen sich zunehmend auf den Kauf VC-finanzierter Unternehmen um Ihre Produktpipelines aufzufüllen. Neun der 10 meistverkauften Medikamente aus dem Jahr 2015 wurden ursprünglich von Biotechs entwickelt“, so Jung.


Kooperationspartner der Veranstaltung sind die BayStartUp GmbH, Börse Online, Euro am Sonntag, Going Public Magazin, Laborjournal, Laborpraxis, Transkript und das Venture Capital Magazin.


Bildunterschrift: Redner Biotech Presse-Lounge im Faculty Club des IZB am 11.05.2017: (v.l.n.r.)
Dr. Markus Enzelberger, Interims-Forschungsvorstand MorphoSys AG
Dr. Christian Jung, Principal bei Wellington Partners
Julia Groß, Journalistin Euro am Sonntag
Dr. Christian Schetter, Geschäftsführer Rigontec GmbH
Dr. Peter Hanns Zobel, Geschäftsführer Fördergesellschaft IZB mbH


Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie (IZB) in Martinsried bei München
Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovations- und Gründerzentren für Biotechnologie in Planegg-Martinsried und Freising-Weihenstephan und hat sich zu einem renommierten Biotechnologiezentrum entwickelt, das zu den Top Ten der Welt gehört. Auf 26.000 m2 sind derzeit über 60 Biotechunternehmen mit über 630 Mitarbeitern angesiedelt. Hier wird an der Entwicklung von Medikamenten gegen schwerste Erkrankungen, wie etwa Krebs, Alzheimer und diversen Autoimmunerkrankungen gearbeitet – und es gibt schon viele Erfolge. Im IZB Freising-Weihenstephan – 15 Minuten vom Flughafen entfernt – befassen sich Wissenschaftler mit Entwicklungen im Bereich Life Science. Ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der IZBs ist die räumliche Nähe zur Spitzenforschung auf dem Campus Martinsried/Großhadern. Vor allem die neuen Infrastrukturmaßnahmen wie der Faculty Club G2B (Gateway to Biotech), die IZB Residence CAMPUS AT HOME, die Chemieschule Elhardt, die zwei Kindergärten BioKids und BioKids2 sowie die beiden Restaurants SEVEN AND MORE und Café Freshmaker sind zum entscheidenden Standortfaktor geworden. Erfolgreiche Unternehmen, die aus dem IZB hervorgegangen sind, sind zum Beispiel die Medigene AG, die Morphosys AG, die Micromet GmbH (heute Amgen AG), Octopharma GmbH und Corimmun (heute Janssen-Cilag). Mehr Infos unter www.izb-online.de


Pressekontakt sowie Bild- und Filmmaterialanfragen:
Susanne Simon, Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fördergesellschaft IZB mbH, Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie
Am Klopferspitz 19, D-82152 Planegg-Martinsried
Tel.: 089/55 279 48-17, Fax: 089/55 279 48-29, Mobil: 0172/86 66 093
E-Mail: presse@izb-online.de
Website: www.izb-online.de

 

Download Pressemitteilung

Zurück